Die Geschichte von feeely

Auf der Suche nach einer Methode, mit der Rhythmus- und Koordinationsübungen im Chor effizient sind und gleichzeitig viel Spaß machen, habe ich mit unterschiedlichen Bällen experimentiert, die mir alle aus verschiedenen Gründen (schlechtes Material, mangelhafte Verarbeitung, falsche Größe, ...) nicht zugesagt haben.

Dann kam meine Frau auf die Idee, geeignete Bälle mit Kirschkernfüllung und schönen bunten Patchworkstoffen selbst anzufertigen, die all diesen Anforderungen gerecht werden. Ich war begeistert und benutze seither diese Rhythmusbälle regelmäßig bei meiner Arbeit.

Der Einsatz dieser Bälle, als ganzheitliche Methode des Rhythmus- und Koordinationstrainings, wurde von allen Gruppen (von Jung bis Alt) begeistert aufgenommen. Die bunten handschmeichelnden Bälle möchte jeder gerne in die Hand nehmen und die Übungen machen allen sehr viel Spaß.

Inzwischen hat sich ein großer Fundus an Einsatzmöglichkeiten der Bälle aufgetan und die Nachfrage nach Bällen und passenden Übungen von Chorleitern, Gruppenleitern, Lehrern, Stimmtherapeuten, Altenpflegern etc. ist mittlerweile so groß geworden, dass wir uns entschlossen haben, diese Bälle hier anzubieten.

Stephan Süß,
Lehrer, Chorleiter und Dozent
(chorerlebnis.de)